FAQ - häufig gestellte Fragen zu Sprachreisen...

Ihre Fragen - unsere Antworten

FAQ - häufig gestellte Fragen

FAQ - häufig gestellte Fragen Wir freuen uns sehr, dass Sie Interesse an unseren Sprachreisen haben. Wenn Sie Fragen haben, werden wir diese gerne per Email oder Telefon beantworten! Darüber hinaus haben wir auf dieser Seite noch einige häufig gestellte Fragen und Antworten zusammengestellt.

» FAQ häufig gestellte Fragen lesen    » eigene Frage stellen


:: FAQ - Übersicht ::

Wir bei Europro Language nehmen uns gern Zeit für Ihre Fragen. Bitte wählen Sie aus der folgenden Liste, was Sie interessiert:


    zum Seitenanfang

Q: Ist es schwierig für mein Kind, in einer Gastfamilie zurechtzukommen?

Natürlich unterscheiden sich die Lebensgewohnheiten in fremden Ländern von denen zu Hause. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, dass es manchmal ein paar Tage dauert, bis man sich eingewöhnt hat. Erfahrungsgemäß sind aber vor allem die Kinder, die am Anfang ein wenig Heimweh hatten, diejenigen, die am Ende gar nicht wieder nach Hause fahren wollen! Ermutigen Sie Ihr Kind dazu, sich vorzunehmen, viel mit seinen Gasteltern zu sprechen und sich am Anfang über alle Gepflogenheiten und den Ablauf des täglichen Lebens, z.B. die Essenszeiten, zu erkundigen.


Q: Bekommt mein Kind genug zu essen?

Die Gastfamilie versorgt Ihr Kind in England und Schottland mit einem Frühstück, einem englischen Lunchpaket (nicht in Oxford), zumeist bestehend aus Sandwiches, Obst und etwas zu trinken, und einem Abendessen. Dieses ist die Hauptmahlzeit des Tages. Sollte Ihr Kind es aber gewohnt sein, ein großes Mittagessen zu essen und deshalb tagsüber mehr zu essen oder zu trinken benötigen, dann muss es sich dies selber kaufen. Bitte denken Sie daran, wenn Sie überlegen, wieviel Taschengeld Sie Ihrem Kind mitgeben.


Q: Wie kann ich Geld nach Großbritannien schicken?

Vergewissern Sie sich unbedingt, dass Sie Ihrem Kind ausreichend Taschengeld mitgeben. Am einfachsten ist dies, wenn Sie Ihrem Kind eine Geldautomatenkarte (mit dem Maestro-Zeichen) mitgeben. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank, ob die Karte auch für Großbritannien gültig ist. So können Sie Ihrem Kind einfach Geld überweisen, das dieses dann an einem Automaten abheben kann. Sie können aber auch das Geld per Einschreiben an die Gastfamilie schicken. Alternativ, aber komplizierter und teurer, können Sie Geld von jedem Postamt aus mit "Western Union" nach Großbritannien schicken. Das Problem hierbei ist aber, dass das Geld in England nur an eine volljährige Person herausgegeben wird. Deshalb müssten Sie das Geld auf den Namen eines Betreuers in Großbritannien überweisen.


Q: Wer kümmert sich im Krankheitsfall um mein Kind? Wer bezahlt die Behandlung?

Unsere deutschsprachigen Betreuer und englischen Mitarbeiter kümmern sich im Krankheitsfall um Ihr Kind und tragen dafür Sorge, dass es zum Arzt gebracht wird. Die Kosten für Medikamente müsste Ihr Kind aber selber tragen (circa £8 pro Medikament). Auch beim Zahnarzt muss ein Teil der Behandlungskosten selber gezahlt werden.

Bitte lassen Sie sich außerdem sofern benötigt ggf. von Ihrer Krankenversicherung die benötigten Formulare für eine Krankenversorgung zusenden und geben Sie diese Unterlagen Ihrem Kind mit.


Q: Gibt es eine Mengenbeschränkung für Gepäck?

Wir selbst haben keinerlei Gepäckbeschränkungen. Sie müssen jedoch in der Lage sein ihr Gepäck selbst zu tragen; hilfsbedürftige Teilnehmer wenden sich bitte an unsere Gruppenleiter.

Bei der Anreise per Bahn, Bus, Fähre oder Flugzeug gelten die Gepäckbestimmungen der jeweiligen Transportunternehmen. Denken Sie deshalb beim packen bitte daran, dass Sie nicht die Höchstgrenzen der Flug-/Busgesellschaften bezüglich Anzahl und Gewicht der Koffer überschreiten. In der Regel sind dies zwei Koffer mit zusammen maximal 20 kg Gewicht und ein Stück Handgepäck. Bei einigen Fluggesellschaften wie z.B. Ryan Air gelten geringere Höchstmengen (z.Zt. ein Koffer mit max. 15 kg Gewicht)!


Q: Wo kann ich Geld tauschen?

Bei unseren Kursen in Frankreich und auf Malta ist kein Geldwechsel nötig, da in diesen Ländern auch der Euro gilt. Bei Kursen in anderen Ländern ist es von Land zu Land unterschiedlich, wo man am günstigsten Geld wechseln kann; unsere Gruppenleiter geben gerne Auskunft.

In England und Schottland empfiehlt es sich zum Beispiel, vor Ort zu wechseln oder, noch einfacher, Bargeld am Bankautomaten abzuheben. Für die Anreise und die ersten Tage empfiehlt es sich zudem, bereits etwas Kleingeld in englischen Pfund mitzunehmen.


Q: Wie sind die Einreisebestimmungen? Benötige ich ein Visum?

Bitte beachten Sie, dass Sie selbst für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Einreisevorschriften verantwortlich sind.

Die Einreisevorschriften sind je nach Land und Nationalität unterschiedlich.

Bürger der Bundesrepublik Deutschland benötigen für die Einreise nach Großbritannien einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Kinder bis zum vollendeten 16. Lebensjahr benötigen einen Kinderausweis. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Ausführliche und aktuelle Informationen finden Sie auf www.britischebotschaft.de/de/consular/visas

Für die Einreise in die USA benötigen deutsche Staatangehörige sofern der Kurs länger als zwei Wochen dauert und mehr als 15 Wochenstunden Unterricht beinhaltet, ein Studentenvisum; ein Sprachschüler gilt nach US-amerikanischem Recht in solchen Fällen nicht als Tourist, sondern als Student und benötigt deshalb ein Studentenvisum. Weiterführende Informationen finden Sie auf der deutschen Seite der amerikanischen Botschaft.

Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie uns bitte vor Buchung gezielt nach den Einreisebestimmungen!


Q: Wann bekomme ich meine Tickets?

Nach Abschluss der Buchung erhalten Sie von uns eine Buchungsbestätigung per E-Mail bzw. per Post. Die Buchungsbestätigung ist nach Bezahlung des Reisepreises gültig als Ihr Sürachkurs-Ticket.

Wenn Sie die An- und Abreise auch über uns gebucht haben, erhalten Sie zudem rechtzeitig vor der Abreise (meist rund ein bis drei Wochen vorher) die Tickets für Flug, Bahn, Bus oder Fähre.

Wenn Sie per Bahn bis zum zentralen Sammelpunkt reisen, nehmen Sie unbedingt außer den Zugtickets auch unsere Buchungsbestätigung mit auf die Reise. Die Zugtickets sind spezielle RIT-Tickets, die nur in Verbindung mit der Buchungsbestätigung eines Reiseveranstalters gültig sind!


Q: Was muss ich bei Flügen im Hinblick auf mein Handgepäck beachten?

Auf Flügen, die in der EU starten sowie auf Anschlussflügen ab europäischen Flughäfen dürfen seit 6. November 2006 Flüssigkeiten nur noch eingeschränkt mit in die Flugzeugkabine genommen werden. Dazu gehören auch alle Flüge von Deutschland nach England bzw. Schottland.

Die genauen Bestimmungen sind in unregelmäßigen Abständen Änderungen unterworfen. Bitte informieren Sie sich unmittelbar vor Abflug über die aktuellen Bestimmungen auf zum Beispiel auf www.lufthansa.com oder www.ba.com und berücksichtigen Sie diese gesetzlichen Auflagen bereits bei der Reiseplanung.

Die derzeit gültigen Bestimmungen lauten wie folgt:
» Standand 11/2008, alle Angaben ohne Gewähr «

Flüssige und gelartige Produkte wie z. B. Pflege- und Kosmetikartikel sind im Handgepäck gestattet, sofern sie den folgenden Bestimmungen entsprechen:
» Behältnisse mit Flüssigkeiten und ähnlichen Produkten dürfen bis zu 100 ml fassen (es gilt die aufgedruckte Höchstfüllmenge)
» Alle einzelnen Behältnisse müssen vollständig in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel (z. B. sogenannte „Zipper”) mit max. 1 Liter Fassungsvermögen transportiert werden
» Je ein Beutel pro Person
» Der Beutel muss bei der Sicherheitskontrolle separat vorgezeigt werden

Medikamente und Spezialnahrung (z. B. Babynahrung), die während des Fluges an Bord benötigt werden, können außerhalb des Plastikbeutels transportiert werden. Diese Artikel müssen ebenfalls an der Sicherheitskontrolle vorgelegt werden.

Artikel und Beutel, die den Maßgaben nicht entsprechen, dürfen nicht mit an Bord genommen werden und können von den Sicherheitsbeamten am Flughafen beschlagnahmt werden!

Duty-free-Artikel dürfen mit an Bord genommen werden, wenn sie an Flughäfen in der EU oder an Bord eines Flugzeuges einer EU-Fluggesellschaft, z. B. auf einem Lufthansa oder British Airways Flug, erworben wurden und in einer versiegelten Tüte mitgeführt werden, sofern ein Kaufbeleg vom selben Tag vorliegt. Die Versiegelung der Artikel wird von der Verkaufsstelle vorgenommen.


Q: Wie kann ich buchen? Was kann ich online buchen?

Sie können schriftlich per Post oder per Telefax mit unserem Buchungsformular buchen. Sie können ausserdem telefonisch reservieren, Sie erhalten in diesem Fall vorausgefüllte Unterlagen von uns, die wir unterschrieben zurückbenötigen.

Ausserdem können alle Ferienkurse in England, Schottland und Frankreich online gebucht werden.


Q: Kann ich auch erstmal nur ein Angebot bekommen, bevor ich buche?

Selbstverständlich! Schicken Sie uns einfach eine Email oder rufen Sie uns an!

Bitte geben Sie dabei an, wohin Sie reisen möchten, wofür Sie den Kurs benötigen, wie Sie selbst Ihre Sprachkenntnisse einschätzen, wieviele Wochenstunden Sie sich wünschen, welche Art der Anreise und Unterkunft Sie haben möchten und alles, was Ihnen sonst wichtig ist. Je mehr Informationen Sie uns geben, desto passender wird das persönliche Angebot, welches wir für Sie erstellen.


Q: Wie buche ich eine Reiserücktrittsversicherung?

Unter "Informationen » allgemeine Informationen » Versicherungen" können Sie den gewünschten Versicherungsschutz unseres Partners Hanse Merkur Versicherungs AG auswählen. Profitieren Sie von unseren günstigen Tarifen und schützen Sie sich und Ihre Familie vor unerwarteten Kosten!


Q: Wie und wann bezahle ich für die gebuchte Reise? Welche Zahlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?

Nach Zugang der Buchungsbestätigung und des Sicherungsscheins ist eine Anzahlung in Höhe von 15% des Reisepreises - bei Standardferienkursen mit einem Reisepreis von bis zu 1.000,00 EUR jedoch pauschal in Höhe von 125,00 EUR pro Person, bei Standardferienkursen mit einem Reisepreis von über 1.000,00 EUR pauschal in Höhe von 200,00 EUR pro Person - zu leisten. Die Restzahlung ist spätestens 21 Tage vor Reiseantritt zu zahlen.

Bei kurzfristigen Buchungen (das Abreisedatum liegt innerhalb von 20 Tagen) ist der Gesamtbetrag sofort fällig. Sehr kurzfristige Buchungen können nur per Kreditkarte bezahlt werden.

Wir akzeptieren die Zahlung auf Rechnung (per Überweisung / IBAN-Überweisung / Bareinzahlung), sowie folgende Kreditkarten:
VISA, MasterCard

Wir akzeptieren keine Kreditkarten bei Agentur- oder Reisebürobuchungen.


Q: Brauche ich einen Adapter für die Steckdosen?

Dies kommt auf das gewählte Reiseland an.

In England und Schottland ist ein Adapter erforderlich, der am einfachsten vor Ort zu Preisen zwischen ca. GBP 2,00 und GBP 6,00 gekauft werden kann.

In den USA ist für alle Geräte, die nur für unsere 230 Volt vorgesehen sind, zusätzlich ein Transformator erforderlich. Viele mobile Geräte wie z.B. Handys werden jedoch mit einem Reiseladegerät, welches alle Spannungen von 110 Volt bis 240 Volt akzeptiert, ausgeliefert. Bitte lesen Sie in den Handbüchern Ihrer Geräte nach, für welche Spannungen diese ausgelegt sind.


Q: Wann und wie erfahre ich, bei welcher Gastfamilie mein Kind untergebracht ist?

Sie erhalten den Namen, die Anschrift und Telefonnummer sowie einen Lageplan etwa eine Woche vor der Abreise.

Wir warten absichtlich bis relativ kurz vor der Abreise mit der Bekanntgabe der Gastfamilie, damit es zu keinen Enttäuschungen kommt, sollte sich die ursprünglich geplante Familie z.B. wegen Krankheit o.ä. einmal ändern.


Q: Wann und wie erfolgt der Einstufungstest?

Der Einstufungstest wird am ersten Schultag gleich in der ersten Schulstunde geschrieben.

Wir haben uns nach reiflicher Überlegung gegen einen Onlinetest entschieden, da bei diesem die Gefahr, in der falschen Klassenstufe zu landen, einfach zu groß ist.